Der Leading Test: "Platzeinrichtungen" (D)EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN

Ein wesentlicher Grund für viele Golfer, Mitglied in einem Leading Golf Course zu sein bzw. als Gast eine Runde auf einer dieser Anlagen zu spielen, ist Golf auf höchstem Niveau erleben zu wollen. Wie diese Qualität gemessen und überprüft wird - und woran Sie diese während einer Runde erkennen und für sich selbst auch testen können, verraten wir hier. Im zweiten Teil dieser Blog-Serie zum LEADING TEST geht es um das Kriterium "Platzeinrichtungen".

 

DER LEADING TEST – EIN QUALITÄTSPUZZLE

Der sogenannte Leading Test wurde über viele Jahre von den Leading Golf Courses Austria und dem Marktforschungsinstitut Spectra entwickelt. Die wesentlichen Ziele der Qualitätstests bestehen darin, ein möglichst hohes, gleichförmiges Niveau aller Leading Golf Courses zu erreichen und die Golfclubs mit einem wirksamen Instrument zur ständigen Qualitätsverbesserung zu unterstützen.

 

ZEHN BEREICHE

Der Test bewertet mit etwa 120 Fragen zehn Bereiche mit unterschiedlicher Gewichtung:

Fixe Platzgegebenheiten, Lage, Design (20 %), Fairways (10 %), Greens (15 %), Abschläge (5 %), Übungsgelände (5 %), Platzeinrichtungen (5 %), Sekretariat (10 %), Restaurant (10 %), Infrastruktur, Garderoben, Proshop (10 %), Image/Marketing (10 %).

 

Machen Sie doch einmal den Versuch, und betrachten Sie einen Platz beim nächsten Mal nach den detaillierten Kriterien des Leading Tests - wobei die Bewertungsskala von 4 (sehr gut) bis 1 (mangelhaft) reicht.

 

Zur Beurteilung der Platzeinrichtungen werden folgenden Fragen (hier verkürzt dargestellt) bewertet:

  • Anzahl der Carts/Buggies (11 und mehr ist „4“)
  • Qualität der Trolleys und E-Trolleys
  • Qualitätszustand der Buggies
  • Erkennbarkeit der Distanzanzeigen
  • Anzahl der erreichbaren Toiletten
  • Standard der Toiletten auf dem Platz bezüglich Ausstattung
  • Standard der Toiletten auf dem Platz bezüglich Sauberkeit
  • Verpflegung auf dem Golfplatz (Automaten, mobiler Service, Halfway)
  • Getränkeversorgung (Wasserspender, Getränkeservice, Automaten, Halfway)
  • Abschlagtafeln und/oder Birdiemaker vorhanden
  • Abschlagtafeln: Sauberkeit, Rasenschnitt um die Tafeln, etc.
  • Ballwascher (Qualität, sauberes Wasser, saubere Handtücher)
  • Informationen über die Fahnenposition verfügbar
  • Anzahl der Bänke an den Abschlägen
  • Sauberkeit der Bänke
  • Wegweiser/Informationssystem auf der Anlage
  • Starter/Platzaufsicht vorhanden
  • Weiteste Entfernung zu blitzgeschützter Unterstellmöglichkeit
  • Halfwayhaus nach 9 Löchern
  • Reflektoren auf den Fahnenstangen vorhanden

 

Wir wünschen Ihnen Schönes Spiel und viel Vergnügen beim Bewerten und vor allem beim bewusst(er)en Genießen der Qualitäten Ihres Golfplatzes! 

Im nächsten Blog dieser Serie wird es um die Test-Kriterien "Platzgegebenheiten, Lage, Design" gehen. Demnächst auf dieser Website!

 

TESTER WERDEN

Sie möchten selbst gerne LEADING-TESTER werden und die Qualität verschiedener Golfanlagen in ganz Österreich bewerten? Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht an office@leadinggolf.at mit Namen, Club-Zugehörigkeit, Spielvorgabe, Alter, Adresse, Telefonnummer und ein paar Zeilen zum Thema:
 
Was macht für Sie – jetzt nicht in Zusammenhang mit den Testkriterien – ein qualitativ hochwertiges, erinnerungswürdiges GOLF-ERLEBNIS aus? Und was kann Ihnen eine (mitunter sonst sehr schöne) Golfrunde verleiden?

Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen!